Ecumenical Water Network

Das ÖWN ist ein Netzwerk christlicher Organisationen und Kirchen, das für sauberes Wasser für alle Menschen eintritt

Sie sind hier: Startseite / Ressourcen / Wasser-Krise

Wasser-Krise

Wasser-Krise

Der Fluss Gash, der nur wenige Wochen im Jahr Wasser führt. Eritrea 1994 © Peter Williams/ÖRK

Wo liegen die Gründe für die momentane "Wasser-Krise"?

Viele Faktoren sind verantwortlich. Um nur einige zu nennen: zunehmende und nicht nachhaltige Nutzung der Wasserresourcen durch Industrie und Landwirtschaft, Abholzung und Umweltzerstörung, Verschmutzung, Verschwendung, Bevölkerungswachstum.  Aber die Krise wird auch durch wirtschaftliche Bedingungen verstärkt: zunehmend wird Wasser als ein kommerzielles Gut behandelt, das den Gesetzen des Marktes folgend verteilt werden soll. Wie viele gescheiterte Privatisierungsversuche gezeigt haben, führt dies oft dazu, dass gerade den Ärmsten der Zugang zu sauberem und ausreichendem Wasser verwehrt wird.

"Beyond scarcity"

Das der mangelnde Zugang zu Wasser nicht nur einfach als eine Folge von Wasserknappheit gedeutet werden kann, bestätigt auch der Weltentwicklungsbericht 2006 der Vereinten Nationen, der sich mit der Krise der Wasserversorung und der sanitären Grundversorgung auseinandersetzt. Schon im Titel verweist der Bericht vor allem auf die Frage der Verteilungsgerechtigkeit: "Nicht nur eine Frage der Knappheit: Macht, Armut und die globale Wasserkrise"