Ecumenical Water Network

Das ÖWN ist ein Netzwerk christlicher Organisationen und Kirchen, das für sauberes Wasser für alle Menschen eintritt

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / News und Events / ÖRK-Nachrichten / Kirchentag: Führungsrolle der Kirchen bei der Verwirklichung ökologischer Gerechtigkeit

Kirchentag: Führungsrolle der Kirchen bei der Verwirklichung ökologischer Gerechtigkeit

Kirchentag: Führungsrolle der Kirchen bei der Verwirklichung ökologischer Gerechtigkeit

ÖRK-Generalsekretär Olav Fykse Tveit beim Kirchentag in Hamburg. © Johannes Minkus

03. Mai 2013

In einem Gespräch auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hamburg hat der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, betont, den Kirchen in aller Welt käme eine führende Rolle dabei zu, Gerechtigkeit und einen umweltfreundlichen Lebensstil zu verwirklichen.

Wandel sei möglich, so Tveit, „denn Gott ist am Werk und wir sind eingeladen, aufzustehen, uns zu bewegen und zusammenzuarbeiten“. Das Thema der bevorstehenden ÖRK-Vollversammlung, die von 30. Oktober bis 8. November dieses Jahres in Busan (Republik Korea) stattfindet, „Gott des Lebens, weise uns den Weg zu Gerechtigkeit und Frieden“, mache den Wunsch der Gemeinschaft der Kirchen im ÖRK deutlich, auf dem Weg zu Frieden, Gerechtigkeit und ökologischer Transformation voranzuschreiten.

Die Kirchen könnten im derzeitigen Transformationsprozess eine Vorreiterrolle übernehmen, „nicht weil wir es besser wüssten, sondern weil alle 345 Mitgliedskirchen des ÖRK sich seit 40 Jahren für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung engagieren“, erklärte Tveit am Donnerstag, 2. Mai, im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf dem Hamburger Rathausmarkt.

In manchen Ländern, etwa Deutschland oder Norwegen, habe die ökologische Transformation das Diskussionsstadium bereits hinter sich gelassen und beginne, den Alltag der Menschen zu verändern. „Aber in vielen Teilen der Welt warten die Menschen noch auf Veränderung“, stellte Tveit fest.

Der ÖRK-Generalsekretär berichtete von einer Synodentagung in seinem Heimatland Norwegen, auf der die Teilnehmenden von der norwegischen Regierung gefordert haben, ihre Politik mit Blick auf die Ölförderung zu ändern. Die Ölförderung wirke sich auf die Bevölkerung von Tuvalu aus, einem kleinen Atoll im Südpazifik, das durch den aufgrund des Klimawandels steigenden Meeresspiegel bedroht wird.

Zum Kirchentag, einer kirchlichen Großveranstaltung in Deutschland, kamen vom 1. bis 5. Mai etwa 117.000 Teilnehmende in Hamburg zusammen. Über 36.000 freiwillige Helferinnen und Helfer investierten nahezu 3.000 Stunden in 2.500 Veranstaltungen an verschiedenen Orten in und um Hamburg.

Website des Deutschen Evangelischen Kirchentag

ÖRK-Mitgliedskirchen in Deutschland