Ecumenical Water Network

Das ÖWN ist ein Netzwerk christlicher Organisationen und Kirchen, das für sauberes Wasser für alle Menschen eintritt

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Sieben Wochen im Zeichen des Wassers / Sieben Wochen im Zeichen des Wassers 2018

Sieben Wochen im Zeichen des Wassers 2018

Das Ökumenische Wassernetzwerk (ÖWN) des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) lädt Sie ein, sich in der Fastenzeit mit dem Thema Wasser zu beschäftigen. Seit 2008 veröffentlicht das ÖWN in den sieben Wochen der Fastenzeit wöchentlich und anlässlich des Weltwassertags am 22. März theologische Betrachtungen und andere Materialien zum Thema Wasser. 2018 setzt der Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens des ÖRK den Schwerpunkt auf die Region Lateinamerika und die Karibik. Somit werden uns die Sieben Wochen im Zeichen des Wassers 2018 auf einen Pilgerweg der Wassergerechtigkeit in der Region Lateinamerika und Karibik (LAK) führen. Die Bibelbetrachtungen und Materialien für diese sieben Wochen werden von der Wasserkrise in der LAK-Region ausgehen und Fragen der Gerechtigkeit und des Friedens berücksichtigen. In der Fastenzeit 2018 werden in der LAK-Region zahlreiche Aktivitäten rund um die Sieben Wochen im Zeichen des Wassers stattfinden; unter anderem beginnt am 14. Februar, also am Aschermittwoch (nach der westlichen Tradition des Christentums), die Fastenkampagne zum Thema Wassergerechtigkeit in Bogota (Kolumbien). An der Eröffnungsfeier nehmen Kirchenleitende des ÖRK, Mitglieder der Referenzgruppe des Pilgerwegs der Gerechtigkeit und des Friedens sowie Vertreter/innen des Lateinamerikanischen Kirchenrates und lokaler Kirchen teil. Ab der ersten Februarwoche werden wöchentlich Bibelbetrachtungen, Liturgien und weitere Materialien auf die ÖWN-Website hochgeladen. Dieses Jahr stammen die Beiträge von Theologen/innen und Umweltaktivisten/innen aus Lateinamerika mit einer spezifisch lateinamerikanischen Perspektive. Passenderweise findet das Weltwasserforum auch während der Fastenzeit in Brasilien statt, nämlich vom 18. bis 23. März 2018.
Sieben Wochen im Zeichen des Wassers 2018

Ein Junge betrachtet die Auswirkungen der Erosion durch den Sandabbau am Carepa-Fluss in Kolumbien. © Sean Hawkey/ÖRK

Das Ökumenische Wassernetzwerk (ÖWN) des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) lädt Sie ein, sich in der Fastenzeit mit dem Thema Wasser zu beschäftigen. Seit 2008 veröffentlicht das ÖWN in den sieben Wochen der Fastenzeit wöchentlich und anlässlich des Weltwassertags am 22. März theologische Betrachtungen und andere Materialien zum Thema Wasser.

2018 setzt der Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens des ÖRK den Schwerpunkt auf die Region Lateinamerika und die Karibik. Somit werden uns die Sieben Wochen im Zeichen des Wassers 2018 auf einen Pilgerweg der Wassergerechtigkeit in der Region Lateinamerika und Karibik (LAK) führen. Die Bibelbetrachtungen und Materialien für diese sieben Wochen werden von der Wasserkrise in der LAK-Region ausgehen und Fragen der Gerechtigkeit und des Friedens berücksichtigen.

In der Fastenzeit 2018 werden in der LAK-Region zahlreiche Aktivitäten rund um die Sieben Wochen im Zeichen des Wassers stattfinden; unter anderem beginnt am 14. Februar, also am Aschermittwoch (nach der westlichen Tradition des Christentums), die Fastenkampagne zum Thema Wassergerechtigkeit in Bogota (Kolumbien).

Dieses Jahr stammen die Beiträge von Theologen/innen und Umweltaktivisten/innen aus Lateinamerika mit einer spezifisch lateinamerikanischen Perspektive. Passenderweise findet das Weltwasserforum auch während der Fastenzeit in Brasilien statt, nämlich vom 18. bis 23. März 2018.

Ablauf der Sieben Wochen im Zeichen des Wassers 2018:

Reihenfolge der Bibelbetrachtungen

Datum der Verteilung

Thematischer Schwerpunkt

Autor/in

1.

12. Februar 2018

Wasser: Geschenk und Quelle des Lebens

Ivo Poletto, Brasilien, Berater für das brasilianische Forum für Klimawandel und soziale Gerechtigkeit

2.

19. Februar 2018

Kann es ohne Wasser ein Leben in Fülle geben?

Pastorin Gloria Ulloa, Präsidentin des Ökumenischen Rates der Kirchen, Region Lateinamerika

3.

26. Februar 2018

Süßwasser

Pastor Dr. Dario Barolin, Geschäftsführer von AIPRAL (Bund presbyterianischer und reformierter Kirchen in Lateinamerika)

4.

5. März 2018

Der tägliche Kampf um Wasser, vor allem für Frauen

Pastorin Adelaida Jiménez Cortes, Pastorin der Presbyterianischen Kirche von Kolumbien

5.

12. März 2018

Ein gutes Leben: der Weg zur Hoffnung. Eine ecuadorianische Perspektive

 

Veronica Flachier, Vertreterin des Lateinamerikanischen Kirchenrats (CLAI) in der internationalen Steuerungsgruppe des Ökumenischen Wassernetzwerks des ÖRK

6.

19. März 2018

Die offenen Wasserhähne in Lateinamerika

Prof. Dr Jerónimo Granados, ordinierter Pastor der Evangelischen Kirche am La Plata

7.

26. März 2018

Aufruf zur Sorge um das Wasser als ein Segen

Sr. Raquel de Fátima Colet, Mitglied der Ökumenischen Bewegung von Curitiba (MOVEC)

1. April 2018

(Ostern)