Ecumenical Water Network

Das ÖWN ist ein Netzwerk christlicher Organisationen und Kirchen, das für sauberes Wasser für alle Menschen eintritt

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Sieben Wochen im Zeichen des Wassers / Archiv / 2012: Die Ökonomie des Wassers / 1. Woche: Die Ökonomie des Wassers

1. Woche: Die Ökonomie des Wassers

1. Woche: Die Ökonomie des Wassers

© ACT/Brot für die Welt/Christoph Püschner

Wasser ist der Lebenssaft des Planeten und auch unserer Wirtschaft. In der Bibel ist es eines der Symbole für die Großzügigkeit und den Segen Gottes, für Heilung und Befreiung. Aber in der heutigen Wirtschaft teilen wir Wasser häufig nicht auf besonders großzügige und mitfühlende Weise. Stattdessen vereinnahmen wir die “Ressource“ und sie wird zum Zankapfel.

Die Nachfrage nach dem lebensspendenden Element Wasser steigt und steigt - angetrieben nicht nur durch die ständig wachsende Anzahl der Erdbewohner, sondern auch durch unsere Art der Produktion und durch unseren Lebensstil, der zu oft einem uneingeschränkten und selten hinterfragten Streben nach Profit und Befriedigung huldigt.

In einer Zeit der ökonomischen und ökologischen Krise und mit Blick auf die bevorstehende „Rio+20“ UNO-Konferenz für Nachhaltige Entwicklung (20.-22. Juni 2012), betont das Thema dieser Sieben Wochen für Wasser die Dringlichkeit, uns in Reflexion und Aktion mit der „Wirtschaft des Wassers“ auseinandersetzen. Zusammen versuchen wir zu verstehen, wie wir der Großzügigkeit Gottes im Management unseres gemeinsamen Haushalts - so die ursprüngliche Bedeutung von “oikonomia“ - gerecht werden können.

Bibelbetrachung: Durst nach Wasser - Durst nach Leben

Pastor Dr. Konrad Raiser, ehemaliger ÖRK-Generalsekretär, schreibt in seiner Bibelbetrachung sowohl über den Durst nach Leben als auch den Durst nach Wasser, elementar für das menschliche Ãœberleben, aber auch Gegenstand von Habgier, die in unserer heutigen Welt treibende Kraft der Manipulation dieses kostbaren Guts ist. Lesen Sie mehr...

Hintergrund

Wir haben für sie Materialien gesammelt, die Ihnen helfen können, mehr über die “Rio+20“-Konferenz und über die Rolle von Wasser in der “Green Economy”-Debatte herauszufinden. Lesen Sie mehr...

Was Sie tun können:

Laden Sie andere ein, sich Ihnen in Reflexion und Aktion für die “Wirtschaft des Wassers” anzuschließen, indem Sie den folgenden Link an interessierte Freunde, Verwandte und Kollegen weitergeben: www.oikoumene.org/7-wochen-fuer-wasser

Verpassen Sie keine der Sieben Wochen für Wasser, abonnieren Sie jetzt die wöchentlichen Benachrichtigungen: einfach eine Email schicken an water (at) wcc-coe.org mit dem Betreff "Sieben Wochen 2012".